Projekte

Die Forelle schwimmt auf der Münchensteiner Prärie

Waldbesuch bei der 3. Klasse der Primarschule Ässere Heid   2. Juni 2016

Bei morastigem Boden und triefenden Aesten schlängelten wir uns mit  20 Kindern und  zwei Lehrerinnen durch einen schönen Eichenwald zum Anschauungsunterricht vor Ort. Die Schüler waren gut ausgerüstet und hervorragend vorbereitet durch Frau Obrist für diesen Ausflug. Sekundiert von Frau Schweizer ging es zügig voran mit  Zeckenprophylaxe, Vorstellen des WWF, Baumkunde, Spurensuche,  heimische Tierarten und der Problematik des Eschensterbens. Der Enthusiasmus der Klasse wurde durch das Wetter in keiner Art und Weise gedämpft.

Schatzsuche im Unterholz

 

  Gefangene in der Becherlupe

Fragestunde nach der Pause

Die Welt als Spielball der Interessen

 

WALDEXKURSION   Primarschule Zuchwil  3. Klasse

Birchiwald  3l. Mai 2016

Pünktlich um 8.30 h empfingen uns die Schüler mit ihrem Lehrer Hr. Egger im Wald oberhalb von Zuchwil. Trotz Regen und kühlem Wind waren die Kinder gut aufgelegt und voller Tatendrang. Da sie bereits einen Rundgang mit dem Förster gemacht und das Thema Wald im Unterricht vertieft behandelt hatten, waren wir gefordert noch etwas Neues oder Unbekanntes zu erläutern. Hie und da gelang es trotzdem. Das Repetieren von erlerntem Wald-Wissen machte sichtlich Spass. Beim Spuren- und Schatzsuchen waren sie mit Feuereifer dabei. Die 3 Stunden vergingen im Flug. Dank der tatkräftigen Mithilfe von 2 weiteren Lehrerinnen ging alles reibungslos.  


Spurensuche im Dickicht

Die Kinderhände waren schneller als die tausend Füsse

Gut vernetzt

 

Waldhaus Freienwil  22. Sept. 2015

Kurzlager Sonderschulheim St. Johann/Klingnau AG

Die Schüler und Schülerinnen der Oberstufe 7. bis 9. Klasse und ihre BetreuerInnen empfingen uns mit Tee, Risotto und grosser Herzlichkeit zu unserer Waldexkursion. Als erstes stellten wir mit Erstaunen fest, wieviel die Kinder bereits über Nachhaltigkeit, den WWF und den Wald im allgemeinen wussten. Bäume, Tiere und selbst Vogelstimmen konnten sie häufig richtig  benennen. Der Eifer und die Aufmerksamkeit an der Natur liessen auch nach drei Stunden nicht nach. Es war herrlich - ebenso wie die idyllische Waldlichtung mit den Zelten und dem Forsthaus. Wir haben es sehr genossen.

 

Wo Rauch ist, ist manchmal auch ein bäumiges Risotto !

Rudolf sucht einen Ausweg

Einen Fuchs als Gast hat man nicht alle Tage

Es gibt nichts Schöneres als aufmerksame Zuhörer

Gruppenbild mit Nadeln

                                     *   *   *   *   *

 

WWF Erlebnistage in SIns  10.+11.Sept. und 14.+15. Sept.2015

Vier Primarschulklassen aus dem Aargau, Luzern und St.Gallen nahmen an den Erlebnistagen auf dem Brunnenhof teil und beschäftigten sich mit dem Thema "Apfel". Dabei lernten die Kinder vom Lebensraum auf Hochstammbäumen bis zum Mostpressen die ganze Kette der Produktion kennen. Ergänzt wurde das Thema durch einen Demonstrationsparcours über Saisonfrüchte und Transportproblematik, einen Posten über Foodwaste/ Nahrungsverschwendung und ein Streichelgehege mit Erklärungen des Bauern über Wasserbüffelzucht. Die Büffelkälbchen sowie der Hofhund waren sofort die Lieblinge sämtlicher Klassen. Die Erlebnistage fanden über zwei Wochen verteilt viermal statt und wurden von den 4. + 5.-Klässlern jedesmal mit Begeisterung besucht. Die Verpflegung und Gastfreunschaft der Familie Villiger waren einmalig.

Foodwaste - dezidierte Meinungen zur Essensverschwendung

Da wird aus dem Vollen geschöpft

Die frischen Früchte sind angekommen

Der Wunschbaum

                                           *   *   *   *   *

 

Waldexkursion  Primarschule Recherswil   August 2015

Zwei Stunden Waldlehrgang mit der 5. Klasse ist ein zu kurzes Vergnügen, besonders in einem derart schönen und vielseitigen Waldstück wie dasjenige beim Waldhaus Recherswil. Die Zeit war fast zu knapp um all die Fragen der interessierten Kinder zu beantworten, die Wildschweinspuren zu begutachten, Fährten zu lesen, mit verbundenen Augen als Seilschaft durch den Wald zu gehen, das Eschensterben zu erklären und noch Bäumchen zu pflanzen. Aber da die Klasse schon erstaunlich viel über den Wald und die Umweltprobleme wusste konnten wir mit Hilfe der Lehrerin den vorgegebenen Zeitplan einhalten. Unser Dank geht auch an Frau Killisch für ihre Unterstützung. 

Studium von Fuchs- und Dachsfellen

Souvenirs du forêt

Eine tolle Klasse

                                                     *  *  *  *  *  *

 

Robin Hood     Wochenlager in Nennigkofen/SO im Juli 2015

Das Lager der reformierten Kirchgemeinde Rüschegg mit 29 Kindern von 5 bis 15 Jahren stand unter dem Motto Robin Hood im Sherwood Forest. Unser Thema: Allgemeine Waldkenntnisse und das Leben im Wald im Mittelalter. Der Ausflug war in den Abend- und Nachtstunden von 19.00 - 22.00 Uhr geplant, so dass wir die Kinder mit zwei Leitern nach dem Abendessen auf die Pirsch führten. Die Expedition ging an einem Fuchsbau vorbei zu einer Quelle. Anschliessend folgten Spurensuche von Wildtieren und eine Verfolgung einer Spur mit weissen Steinchen wie bei Hänsel und Gretel zu einem versteckten Schatz des Sheriffs von Nottingham. Im Anschluss wurde beim Waldhaus mit Bogen, Speer und Armbrust auf Wildschweine in der Form von Cervelats geschossen und anschliessend gebraten. Die Kinder waren sehr diszipliniert und gar nicht ängstlich. Es war für uns alle ein Vergnügen. Herzlichen Dank an Pfarrerin Linda Peter !

Ende der Fuchsjagd

Wildschweinjagd

Ruhe unter der Hasenmatt